Burg Neudahn-Tour
Strecke 5.3 km
Land / Bundesland Rheinland-Pfalz
Region Pfälzer Wald / Dahner Felsenland
Ort(e) Dahn
Wegbeschaffenheit:

60% Pfade und gut begehbare Wege, 5% feste Decken. 135 m Höhenunterschied, Kurzwanderung, die etwas Trittsicherheit und Kondition erfordert.

Zertifizierung: 2019, 2022
Wandersiegel gültig bis: Mai 2025
Premium-Wanderregion (-ort): Dahner Felsenland


Premium-Spazierwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Burg Neudahn-Tour

Burg Neudahn-Tour

» Abwechslungs- und aussichtsreich mit Burgruine Neudahn als einer der Höhepunkte «

Die Burg Neudahn-Tour beeindruckt durch ein vielfältiges Wandererlebnis. Aussichten, Felsen, die spannende Burganlage und das Naturschutzgebiet Moosbachtal sind einige der zahlreichen Höhepunkte.

Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass es sich aufgrund der Topografie und der zahlreichen, teils steilen Pfade um eine Kurzwanderung handelt, die Wanderschuhe und etwas Trittsicherheit erfordert.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Burg Neudahn-Tour
Burg Neudahn-Tour
Burg Neudahn-Tour

Schutzgebiete und Natur am Weg

Schutzgebiete:

  • Naturschutzgebiet

Der Weg läuft durch das Naturschutzgebiet "Moosbachtal"

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Besonnte Silikatfelsen und ihr Bewuchs
Auch besonnte Silikatfelsen, genauer gesagt großflächige Gesteinsgebilde aus silikatischem Gestein, stellen einen besonderen Lebensraum für Tiere und Pflanzen dar: Flechten und Moose können unmittelbar auf dem Gestein wachsen, und erhalten ihre Wasserversorgung und Nährstoffe fast au ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne und Tannen können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula l ...

Mehr erfahren

Naturnaher Bach (GeStrG 1-2)
Biotoptypen werden häufig anhand ihrer Pflanzengemeinschaften abgegrenzt. Dies stößt an Grenzen, wenn man Lebensräume vorfindet, die regelmäßig auch ganz ohne oder nur mit kaum nennenswerten Beständen (höherer) Pflanzenarten auftreten. Fließgewässer sind ein wichtiges Beispiel f ...

Mehr erfahren

Sümpfe und Feuchtwiesen mit Sumpfdotterblume
Sümpfe und Feuchtwiesen mit Sumpfdotterblume sind aufgrund von Staunässe oder Quellaustritten durch eine sehr hohe Bodenfeuchtigkeit ausgezeichnet. Es handelt sich um extensive Lebensräume, die bei je nach Feuchtigkeit sehr arten- und blütenreich sein können. Die Sumpfdotterblume ( ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Mit dem Zug bis Bad Bergzabern oder Hinterweidenthal, ab dort mit dem Bus nach Dahn. Von der Ortsmitte zu Fuß zur Jugendherberge/Campingplatz. Von Mai bis Oktober mit den Ausflugszügen "Bundenthaler und "Felsenland-Express"" mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen ab Mannheim/ Karlsruhe bis Bhf. Dahn, Dahn Süd oder Moosbachtal im Dahner Felsenland. Info: www.der-takt.de , www.bahn.de (Reiseplanung von Haus zu Haus).

Anreise mit Pkw

B10 bis Ausfahrt Hinterweidenthal, weiter auf der B427 Richtung Dahn, bis Abfahrt PWV-Hütte oder Neudahner Weiher. Weiter bis Parkplatz PWV-Hütte "Im Schneiderfeld"

Gastronomie am Weg

PWV Hütte Dahn „Im Schneiderfeld“
66994 Dahn
Tel. 06391/1793
www.pwv-dahn.de
Premium Wanderregion

Premium-Wanderregion "Dahner Felsenland"

Der Weg "Burg Neudahn-Tour" liegt in der Premium-Wanderregion "Dahner Felsenland".


Folgende Wege liegen in der Nähe (Distanz Luftlinie <= 20 km) dieses Weges:

Ansprechpartner

Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstraße 29
66994 Dahn
+49 6391 9196 222
tourist.info@dahner-felsenland.de
www.wanderarena.com/burg-neudahn-tour.html

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht