Schauinslandweg
Strecke 10.5 km
Land / Bundesland Saarland
Region Saarland
Ort(e) Hangard
Erlebnispunktzahl: 72 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 45%
Wegbelag: 60% Naturweg
25% Leicht befestigt
15% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2013, 2016, 2019, 2022
Wandersiegel gültig bis: November 2025


Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Schauinslandweg

Schauinslandweg

Die harmonische Tour führt durch eine kleinstrukturierte Feld- und Wiesenflur sowie abwechslungsreiche Mischwälder. Darin verborgen schlummern ein alter Steinbruch und das Kerbacher Loch, ein tief eingeschnittenes Kerbtälchen mit malerischem Bachlauf. Von den Waldrändern und den offenen Höhenlagen verzaubern immer wieder Aussichten in alle Himmelsrichtungen. Bei mehreren bewirtschaftete Hütten und einem am Start-/Zielpunkt gelegenen Restaurant ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie bei den Wegbetreibern (Link 1, Link 2)

Bildergalerie

Schauinslandweg
Schauinslandweg

Schutzgebiete und Natur am Weg

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Gebüsche und Hecken mit Weißdorn
Artenreiche Gebüsche und Hecken aus einheimischen Arten wie Weißdorn, Rose u.a. sind sehr häufig durch menschliche Aktivitäten entstanden. Gemeint sind frei wachsende Hecken, die aus einer Vielzahl von heimischen Pflanzenarten - vorwiegend strauchigen Gehölzen - zusammengesetzt sind. ...

Mehr erfahren

Glatthaferwiese der tiefen und mittleren Lagen
Glatthaferwiesen sind die klassischen und sehr verbreiteten, gemähten Flachland-Wiesen, wenn der Standort sich nicht durch bestimmte Extrema (z.B. Hitze, Trockenheit, Feuchtigkeit) auszeichnet. Die dominierende Grasart ist der namensgebende Gewöhnliche Glatthafer (Arrhenatherum elatius) ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne und Tannen können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula l ...

Mehr erfahren

Naturnaher Bach (GeStrG 1-2)
Biotoptypen werden häufig anhand ihrer Pflanzengemeinschaften abgegrenzt. Dies stößt an Grenzen, wenn man Lebensräume vorfindet, die regelmäßig auch ganz ohne oder nur mit kaum nennenswerten Beständen (höherer) Pflanzenarten auftreten. Fließgewässer sind ein wichtiges Beispiel f ...

Mehr erfahren

Streuobstwiesen
Unter Streuobstwiesen kann sich jedermann etwas vorstellen und dennoch ist es wichtig, auf Besonderheiten dieses Lebensraumes hinzuweisen, die ihn erst zu einem sehr wertvollen Lebensraum werden lassen - bedeutend ist die "extensive" Nutzung: Streuobstwiesen bestehen aus hochstämmigen O ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Bushaltestelle „Schafbrücker Mühle“ in Ottweiler

Haltestelle für den Weg: "Schafbrücker Mühle, Ottweiler"

Anreise mit Pkw

Wanderparkplatz am Fischweiher (Navigation: In der Meisbach, 66564 Ottweiler)

Gastronomie am Weg

Fischerhütte des ASV Wiebelskirchen (am Startpunkt, mit Grillplatz)
Tel.: 06821-51478

Schafbrücker Mühle (ca. 100 m Entfernung bis zum Start-/Zielpunkt)
Schafbrücker Mühle 9
66564 Ottweiler
Tel.: 06824-3238
www.schafbruecker-muehle.de

Hiemshütte (Wanderverein Wiebelskirchen)
Tel.: 06821-53940

Fischerhütte des ASV Hangard
Fischweiher Leimersbrunnen
Tel.: 06858-600676

Ansprechpartner

Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen
Am Bergwerk Reden 10
66578 Schiffweiler (OT Landsweiler-Reden)
Tel.: 06821 – 97292-0
Fax: 06821 – 97292-22
info@rosenkreis.de
www.rosenkreis.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht