3-Burgen-Weg
Strecke 13.5 km
Land / Bundesland Rheinland-Pfalz
Region Naheland
Ort(e) Kirn
Erlebnispunktzahl: 69 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 24%
Wegbelag: 62% Naturweg
24% Leicht befestigt
14% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2019
Wandersiegel gültig bis: März 2022

Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung 3-Burgen-Weg

3-Burgen-Weg

Eine reizvolle, abwechslungsreiche Wanderung durch Kerbtälchen mit munter plätschernden Bächen und eindrucksvollen Aussichten von den Höhen. Dazu gesellen sich die namensgebenden Burgen, ein Schloss sowie ein alter Friedhof. Unterwegs gilt es einige Höhenmeter zu überwinden und beim Abstieg entlang der "Kirner Dolomiten", einer imposanten Felsformation ist Trittsicherheit erforderlich.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

3-Burgen-Weg
3-Burgen-Weg
3-Burgen-Weg
3-Burgen-Weg

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

49.78749 N, 7.45358 E

Anreise mit ÖPNV:

Kirn Jahnbad

Vom Bahnhof Kirn bis zum Wanderparkplatz an der Kyrburg ca. 1,2 km Fußweg (nicht markiert!).
Bushaltestelle direkt am Weg: „Kirn Jahnbad“ (nur Mo.-Fr., wenige Fahrten, unregelmäßig)

Anreise mit Pkw

Wanderparkplatz an der Kyrburg
Koordinaten Grad Dezimal: 49.78749 N, 7.45358 E
UTM-Koordinaten: 32U 388687 5516150

49.78749 N, 7.45358 E

Gastronomie direkt am Weg

Restaurant Kyrburg
Auf der Kyrburg 1
55606 Kirn
Tel.: 06752 – 91190
www.kyrburg.de
Restaurant Entenfang im Parkhotel Kirn
Kallenfelser Str. 40
55606 Kirn
Tel.: 06752 – 1376927
www.entenfang-kirn.de

Ansprechpartner

Info-Point Stadt Kirn
Tel.: 06752-135600
touristinformation@kirn.de
Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstraße 37
D-55606 Kirn
Telefon: +49 (0)6752 / 137610
Fax: +49 (0)6752 / 137620
info@naheland.net

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht