Stölzinger Runde
Strecke 12.1 km
Land / Bundesland Hessen
Region Mittleres Fuldatal
Ort(e) Rotenburg an der Fulda
Erlebnispunktzahl: 63 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 11%
Wegbelag: 38% Naturweg
61% Leicht befestigt
1% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2023
Wandersiegel gültig bis: Mai 2026


Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Stölzinger Runde

Stölzinger Runde

Geprägt wird der Rundweg von ehemaligen Kahlschlägen/Windwürfen südlich des Alheimer, dem zweithöchsten Berg im Stölzinger Gebirge. Die Flächen sind mittlerweile mit jungen Bäumen aufgeforstet oder vielgestaltig mit Sträuchern und Wildkräutern bewachsen. Das Landschaftsbild ist dadurch verblüffend vielfältig und - in der richtigen Jahreszeit - ausgesprochen bunt durch Schlagflurpflanzen wie Holunder, Weidenröschen und Fingerhut. Gleichzeitig bieten die Freiflächen manchmal eine freie Sicht auf die Umgebung; der frei zugängige Alheimer Turm zu Beginn der Runde ist zweifellos ein Höhepunkt mit seiner beeindruckenden Rundumsicht. Weitere schöne Passagen sind das Guttelsbachtal und die Aussicht Haselgrund.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde
Stölzinger Runde

Schutzgebiete und Natur am Weg

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Auen-Wälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)
Entlang von kleinen bis mittelgroßen Fließgewässern wächst im Hügelland und in den Mittelgebirgen ein Auwald, der von Schwarzerle (Alnus glutinosa) dominiert wird. Diesem ist regelmäßig die Esche (Fraxinus excelsior) beigemischt, seltener Ahorn (Acer pseudoplatanus). In der zweiten ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula luzuloides), ...

Mehr erfahren

Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
Magere Flachland-Mähwiesen sind in Deutschland selten geworden. Die Betonung liegt auf "mager", d.h. durch langjährige, traditionell kleinbäuerliche Nutzung als Mähwiese wurden den Standorten Nährstoffe entzogen und viele bunte Blumen konnten sich neben den Grasarten etablieren. Dies ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Keine direkte ÖPNV-Anbindung

Anreise mit Pkw

Wanderparkplatz an Alheimerhütte (Alheimer, 36199 Rotenburg an der Fulda): Anfahrt über Seifertshausen (Am Albersbach, 36199 Rotenburg an der Fulda) oder Hof Gutels (Hof Guttels 1, 36199 Rotenburg an der Fulda) und dann weiter den Ausschilderungen zur Alheimerhütte folgen.

N51 02.086, E9 44.337,426

Gastronomie am Weg

Alheimerhütte direkt am Startpunkt
(eingeschränkte Öffnungszeiten)
Christiane Nowak
+49 (0) 160 93059717
info@alheimerhuette.de
www.alheimerhuette.de

Ansprechpartner

Tourist-Information der Stadt Rotenburg a. d. Fulda und Marketing- und Entwicklungsgesellschaft
Rotenburg an der Fulda mbH
Brückengasse 12
36199 Rotenburg an der Fulda
Tel. 06623 9150890
info@mer-rotenburg.de
mer-rotenburg.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht