Der Hilderser
Strecke 11.4 km
Land / Bundesland Hessen
Region Rhön
Ort(e) Hilders
Erlebnispunktzahl: 64 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 4%
Wegbelag: 47% Naturweg
44% Leicht befestigt
9% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2007, 2010, 2013, 2016, 2019
Wandersiegel gültig bis: November 2022

Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Der Hilderser

Der Hilderser

Rhön-Extratouren

Ein abwechslungsreiche Tour, die mit herrlichen Aussichten, idyllischen Weihern, der malerisch gelegenen Battensteinkapelle und der Ruine Auersburg immer wieder Neues zu bieten hat.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Der Hilderser

Schutzgebiete und Natur am Weg

Schutzgebiete:

  • Naturschutzgebiet
  • Natura2000-Schutzgebiet

Der Weg läuft durch mehrere Schutzgebiete: Biossphärenreservat Rhön, FFH-Gebiet „Hochrhön“, NSG „Auersberg nördlich Hilders“ und Vogelschutzgebiet „Hessische Rhön“

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Natürlicher artenreicher Heckenzug
Hecken sind sehr häufig durch menschliche Aktivitäten entstanden und der Begriff "natürlicher" artenreicher Heckenzug erscheint etwas unpassend. Gemeint sind frei wachsende Hecken, die aus einer Vielzahl von heimischen Pflanzenarten - vorwiegend strauchigen Gehölzen - zusammengesetzt s ...

Mehr erfahren

Berg-Mähwiesen
Bei dem Namen Berg-Mähwiesen denkt man zunächst an die Alpen, wo man Bergmähwiesen auch bis in subalpine Lagen vorfindet. Aber auch in den höheren Lagen der Mittelgebirge (i.d.R. oberhalb 500m) ist dieser Lebensraum vertreten. Berg-Mähwiesen lösen die Flachland-Mähwiesen in den kü ...

Mehr erfahren

Waldmeister-Buchenwald
Buchenwälder sind die verbeitetesten Waldtypen in Deutschland. Auf basischen Böden, d.h. über Gesteinen wie z.B. Kalk, Basalt oder Diabas, gehört der Waldmeister-Buchenwald in seinen verschiedenen Ausprägungen an vielen Standorten zur potentiell natürlichen Vegetation: Er würde dort ...

Mehr erfahren

Schlucht- und Hang-Blockschuttwälder
In Schluchten oder an Steilhängen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit und mit groben Untergrund aus Steinblöcken (Blockschutt) oder groben Schotter bilden sich spezielle Waldlebensräume aus. Dominierende Baumarten sind hier Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus), Esche (Fraxinus excelsior) und die ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

50.57285 N, 10.01185 E

Anreise mit ÖPNV:

Marktstraße, Hilders

Bushaltestelle „Marktstraße“ in Hilders (von/bis dort ca. 600 m unmarkierter Fußweg zum Kneipp-Tretbecken) Fahrplanauskunft: www.rmv.de

Anreise mit Pkw

Parkmöglickeit am Tretbecken oberhalb Hilders (Sandgasse, 36115 Hilders)
Koordinaten Grad Dezimal: 50.57285 N, 10.01185 E
UTM-Koordinaten: 32U 571650 5602815

Wanderparkplatz „Köpfchen“ zwischen Hilders und Simmershausen
Koordinaten Grad Dezimal: 50.58334 N, 10.0153 E
UTM-Koordinaten: 32U 571879 5603985

Gastronomie direkt am Weg

Mehrere Einkehrmöglichkeiten im Ortskern von Hilders

Ansprechpartner

Tourist-Information Hilders
Kirchstraße 2-6
36115 Hilders
Tel.: 06681-960815
Tel.: 06681-960828
tourist-info@hilders.de
www.hilders.de
Rhön GmbH – Kompetenzzentrum Wasserkuppe
Wasserkuppe 1
36129 Gersfeld
Tel.: 06654 917120
wasserkuppe@rhoen.de
www.rhoen.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht


Datum: 08.07.2020
Online: https://www.wanderinstitut.de/premiumwege/hessen/der-hilderser/
© 2020 Deutsches Wanderinstitut e.V. | Bergblick 3 | 35043 Marburg – All rights reserved.