hochgehschätzt
Strecke 9.2 km
Land / Bundesland Baden-Württemberg
Region Schwäbische Alb
Ort(e) Hayingen
Erlebnispunktzahl: 60 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 48%
Wegbelag: 30% Naturweg
62% Leicht befestigt
8% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2019, 2022
Wandersiegel gültig bis: August 2025


Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung hochgehschätzt

hochgehschätzt

Dieser Premiumweg führt durch die Kernzone des UNESCO Biosphärenreservates Schwäbische Alb. Wacholderheiden und der durch beeindruckende Kalkfelsen fließende Hasenbach im Glastal mit seinem glasklaren Wasser machen diese Tour zu einem einzigartigen Erlebnis. In dieser wundervollen Landschaft wandert man zudem an dem über dem Glastal thronenden romantischen Schloss Ehrenfels vorbei.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

hochgehschätzt
hochgehschätzt
hochgehschätzt
hochgehschätzt
hochgehschätzt

Schutzgebiete und Natur am Weg

Schutzgebiete:

  • Naturschutzgebiet
  • Natura2000-Schutzgebiet

Dieser Weg führt durch zahlreiche Schutzgebiete: UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb, Biosphärenreservat Kernzone Schwäbische Alb, Naturschutzgebiet Digelfeld, Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Zwiefaltener Alb und Vogelschutzgebiet Täler der Mittleren Flächenalb

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Besonnte Kalkfelsen der Mittelgebirge und Alpen und ihr Bewuchs
Auch die Kalkfelsen der Mittelgebirge und Alpen, genauer gesagt großflächige Gesteinsgebilde aus kalkhaltigem Gestein, stellen einen besonderen Lebensraum für Tiere und Pflanzen dar. Die Betonung bei diesem Biotoptyp liegt auf "besonnt", d.h. vor allem im Sommer ist zumindest zeitweil ...

Mehr erfahren

Naturnaher Bach (GeStrG 1-2)
Biotoptypen werden häufig anhand ihrer Pflanzengemeinschaften abgegrenzt. Dies stößt an Grenzen, wenn man Lebensräume vorfindet, die regelmäßig auch ganz ohne oder nur mit kaum nennenswerten Beständen (höherer) Pflanzenarten auftreten. Fließgewässer sind ein wichtiges Beispiel f ...

Mehr erfahren

Trespen-Halbtrockenrasen auf basenreichen Böden
Trespen-Halbtrockenrasen auf basenreichen Böden sind eher kurz- und lückigwüchsige (daher der Name "Rasen") Graslebensräume. Zu Ihnen gehören die ausgesprochen bunten und orchideenreichen Kalkmagerrasen (Foto), welche zu den artenreichsten Lebensräumen in Deutschland überhaupt geh ...

Mehr erfahren

Wacholderheiden auf basischem Untergrund
Das zahlreiche Auftreten und die charakteristische Wuchsform des Wacholders (Juniperus communis, Foto: "Sträucher") prägen diesen Lebensraum, der in einigen Regionen Deutschlands zum typischen Landschaftsbild gehört. Wacholderheiden sind an sich kein eigenständiger Biotoptyp, den die ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Geprüft gute ÖPNV-Anbindung

Für diesen Weg hat der Wegbetreiber detailierte Informationen zur ÖPNV-Anbindung hinterlegt:

Dieser Weg ist besonders gut über öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) erreichbar!

Haltestelle(n):

Haltestellenname Zuweg Bus Bahn Regelmäßig getaktet Zuwegmarkierung Portal am Halt Überdachung Gastronomie
Mo - Fr  Sa   So 
Hayingen, Schloss Ehrenfels 100 m

Zusatzinformationen:

"... Mit der AlbCard – der Gästekarte der Schwäbischen Alb – kommen Wanderer mit Bus und Bahn kostenlos zu den Startportalen der »hochgehberge« Wandertouren. Aktuelle Fahrpläne können Sie der elektronischen Fahrplanauskunft Baden-Württemberg (www.bwegt.de/fahrplanauskunft) entnehmen. ..."

Anreise mit Pkw

Parkplatz "Wimsener Höhle" an der Wimsener Höhle über die L245 von Hayingen bzw. Zwiefalten.

Wanderparkplatz "Hayinger Brücke"

Wanderparkplatz "Leihen"

Gastronomie am Weg

Historischer Gasthof Friedrichshöhle Wimsen
(300m vom Parkplatz Wimsener Höhle)
Wimsen 1
72534 Hayingen-Wimsen
Telefon 07373/915260

Ansprechpartner

Landratsamt Esslingen
Geschäftsstelle hochgehberge
Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar
Tel: 0711 3902 42095
info@hochgehberge.de
hochgehberge.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht