Premium-Stadtwanderwege

Premium-Stadtwanderwege

Logo Premium-Stadtwanderwege

Konzept für hohe Standards bei Wanderungen
in der Stadt und am Rande der Stadt

Erfolgsmodell Premiumwanderwege

Mit dem "Wandersiegel Premiumweg" zertifizierte Wanderwege begeistern sportliche Wanderer wie Gelegenheitswanderer, regional Ansässige wie Touristen mit einem herausragenden Wandergenuss.

Demografische Veränderungen in der Gesellschaft lassen zunehmend den Wunsch nach stadt- und naturnahen, logistisch wenig aufwändigen Wanderrouten entstehen; gleichzeitig erobern Touristen Städte vermehrt zu Fuß durch Stadtspaziergänge und Stadt-Wanderungen.

Mit dem Konzept "Premium-Stadtwanderwege" werden, orientiert an den Qualitätsstandards der Premiumwanderwege, Empfehlungen für die Entwicklung von innerstädtischen und stadtnahen Wanderwegen mit hohem Erlebnis- und Erholungswert gegeben.
Das Konzept ist derzeit in der Erprobung. Erste Premium-Wanderwege werden voraussichtlich 2016 zertifiziert.

wenig beachtet: Potential Stadtwanderwege

Premium-Stadtwanderwege

Individuelle Mobilität und öffentlicher Personennahverkehr führten in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Wachstum des Tages- und Kurzzeit-tourismus in Wandergebieten "vor den Toren der Stadt". Städtische Tourismusmanager orientierten sich insbesondere auf den Incoming-Tourismus mit Hotels, Events und die herausragenden Sehenswürdigkeiten der Städte.
Städtische oder stadtnahe Wanderwege entstanden nur punktuell und eher durch bürgerschaftliches Engagement.

Ein zunehmendes Interesse von der eigenen Haustür loszulaufen bzw. auf einem Rundkurs einen Stadtteil zu erkunden, ergibt sich aus einer Mannigfaltigkeit von Bedürfnissen und Interessen von alteingesessenen Einwohnern, Hinzugezogenen sowie Gästen und stellt so ein Potential für den Stadttourismus dar.

Premium-Stadtwanderwege

Premium-Stadtwanderwege

Kennzeichnend für Premium-Stadtwanderungen ist eine hohe Erlebnisqualität.
"Premium-Stadtwanderwege" sollten etwa 5 (7) bis 15 km - bei besonders eindrucksvoller Landschaft auch bis 20 km - lang sein. Stadtwanderungen beanspruchen zwischen zwei und bis zu sieben Stunden Gehzeit bei einer mittleren Wandergeschwindigkeit von 3 km/h. Naturnahe Erlebnismomente (Wald, Tälchen, Aussichtspunkte, Hanglagen, Fluss- und Bachufer, Feldraine, Felsgruppen) korrespondieren mit städtebaulicher Struktur von begrünten Wohngebieten, Parks, Friedhöfen und sich aus der historischen Stadtentwicklung ergebenden Bauwerken (repräsentative Gebäude, Kirchen, Denkmale, Zeitzeugen der Wohn- und Industriebebauung).
Das Erleben und Genießen der Bewegungsaktivität überwiegt gegenüber Besichtigungen.

Die Qualitätsanforderungen ähneln denen von Premiumwanderwegen. Der Anteil von Naturwegen wird geringer als bei Premium-Wanderwegen sein und ergänzt werden durch ein Mehr an gewalzten und kiesigen Park- und Verbindungswege sowie traditionelle Hartpflaster.

Administrativ und von Anliegern akzeptierte Wegweiser, die Erreichbarkeit öffentlicher Nahverkehrsmittel, öffentliche Toiletten, Picknick- und Einkehrmöglichkeiten, kindgemäßer Bewegungsraum bzw. Spielplätze gewinnen bei "Premium-Stadtwanderungen" an Bedeutung.

Wegedramaturgie

Premium-Stadtwanderwege

Der städtische Raum bietet mannigfaltige Möglichkeiten einer thematischen Inszenierung von Stadtwanderwegen auf der Basis der Stadtgeschichte, der Entstehung städtebaulicher Bereiche und der Aufenthaltsorte stadtbekannter Persönlichkeiten. Auch bei einer geografischen Orientierung bei der Planung von Stadtwanderwegen z.B. an Stadtteilen, Hügelketten, Fluss- und Bachläufen ist eine dramaturgische Gestaltung der Wandertour möglich. Das betrifft den Spannungsbogen des Weges und den Wechsel zwischen den unmittelbaren Nahbereichen und Sichtbezügen in die Ferne.

Qualitätskriterien (in der Erprobungsphase)

Positiv

  • Stadtwald, Gehölze, alte Bäume, Parks, Kleingärten
  • Wiesen, Weiden und Felder, Streuobstwiesen
  • Wege entlang von Waldrändern, Uferzonen, Alleen, Hecken
  • Hügel, Gründe, Tälchen, Felsen
  • Flüsse mit weiten Wiesen; naturnahe Bäche, Teiche und Seen
  • einmalige natürliche Gegebenheiten, seltene Biotope
  • Durchblicke und Aussichten mit Weite und Tiefe, Blickfänge, Idyllen
  • Kulturelle Sehenswürdigkeiten, Monumente, Friedhöfe
  • alte Dorfkerne, historisch gewachsene Stadtteilzentren, Villengebiete
  • traditionelle Gastronomie, Picknickmöglichkeiten
  • Abwechslung, Harmonie zwischen Stadt / Natur

Negativ

  • Asphalt, Verbundpflaster, Geradeaus-Trassen ohne historische Achsen
  • Ausweisung als Radwege, Begleitung oder Nutzung von Hauptstraßen
  • monotone, unordentliche, vermüllte Areale
  • großräumige Industrieanlagen
  • Wege durch belanglose Siedlungen, Gewerbegebiete, Verkehrsanlagen
  • Verkehrs- und Industrielärm, Gestank, Luftverschmutzung

Ausschlusskriterien (die Kennwerte werden derzeit evaluiert)

  • Verbundpflaster, Asphalt über einem festgelegten Grenzwert
  • Begrenzung verkehrsbegleitender Wege an Durchgangsstraßen
  • Begrenzung von Wegen auf der Straßen
  • Gesamtsteigung in Höhenmetern >5% der Gesamtstrecke
  • Steigungen / Gefälle >20 % (Entlastung durch Stufen, Treppen)
  • Unzureichende Ausstattung mit Markierungen und Rastmöglichkeiten

Angebotsgestaltung

vielfältiges Angebot

Premium-Stadtwanderwege

Premium - Stadtwanderwege lassen sich als Rundwanderwege und als Streckenwanderwege gestalten. Durch Nutzung gleicher Ausgangs- / Endpunkte der Touren werden mehrere Touren für den Wanderer verknüpfbar. Ausgangs- und Endpunkte der Wanderungen sollten prinzipiell mit öffentlichem Verkehrsmittel zu erreichen sein aber auch Parkmöglichkeiten ausweisen.

Planung und Zertifizierung

Die Planung von "Premium - Stadtwanderwegen" sollte durch lokale Experten und externe Berater erfolgen. Berater des Deutschen Wanderinstituts e.V. verfügen über Kompetenzen aus den Bereichen Zertifizierung von Premium-Wanderwegen und Premiumspazierwanderwegen, Wegebau, Entwicklung von Stadtwanderwegen sowie Beratung von Reiseveranstaltern. Eine Zertifizierung als "Premium-Stadtwanderweg" erfolgt durch das Deutsche Wanderinstitut e.V.

Ansprechpartner

Deutsches Wanderinstitut e.V.
Bergblick 3
35043 Marburg
Telefon 06424 - 921962

Ansprechpartner: Dr. Jürgen Schmeißer
Telefon 0351 3119008
E-Mail:


Datum: 25.07.2017
Online: http://www.wanderinstitut.de/premium-stadtwanderwege/
© 2017 Deutsches Wanderinstitut e.V. | Bergblick 3 | 35043 Marburg – All rights reserved.

Logo Deutsches Wanderinstitut
= Spazierwege = Streckenwege = Rundwege = Alpine Wege = Winterwege Fenster schließen