Spitzbubenweg 13/14
Strecke 12.4 km
Land / Bundesland Saarland
Region Neunkirchen
Ort(e) Neunkirchen-Münchwies
Erlebnispunktzahl: 67 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 36%
Wegbelag: 51% Naturweg
40% Leicht befestigt
9% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2022
Wandersiegel gültig bis: Juli 2025

Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Spitzbubenweg 13/14

Spitzbubenweg 13/14

Die idyllischen Täler mit den naturnahen Bächen sind ohne Frage eine der Hauptattraktionen des Weges. Der Turm auf dem Höcherberg erlaubt einen Rundumblick mit beeindruckenden Fernsichten bis in den Schwarzwald. Auf dem gesamten Weg informieren immer wieder liebevoll gestaltete Stelen mit Informationstafeln zum Standort. Insgesamt spiegelt der Weg schön die regional typische Landschaft wieder, mit Bachtälern, naturnahen Wäldern und mehreren Aussichten über die Kulturlandschaft. Etwas gemindert wird der Wandergenuss nur dadurch, dass man viele Windkrafträder in Aussichten sieht und je nach Windrichtung auch mal die gut befahrene Landstraße zu hören ist.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14
Spitzbubenweg 13/14

Schutzgebiete und Natur am Weg

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Streuobstwiesen
Unter Streuobstwiesen kann sich jedermann etwas vorstellen und dennoch ist es wichtig, auf Besonderheiten dieses Lebensraumes hinzuwiesen, die ihn erst zu einem sehr wertvollen Lebensraum werden lassen: Streuobstwiesen bestehen aus hochstämmigen Obstbäumen verschiedener Arten (Birne, Ap ...

Mehr erfahren

Mittelgebirgsbäche
Den typischen Mittelgebirgsbach gibt es eigentlich nicht, denn die Zusammensetzung des Untergrundes (grobes oder feines Substrat), die Wasserchemie (saures oder basisches Gestein) und das Abflussverhalten (konstant oder wechselhaft) bestimmen entscheidend, welche Artengemeinschaften sich i ...

Mehr erfahren

Magere Flachland-Mähwiesen
Magere Flachland-Mähwiesen sind in Deutschland selten geworden. Die Betonung liegt auf "mager", d.h. durch langjährige, traditionell kleinbäuerliche Nutzung als Mähwiese wurden den Standorten Nährstoffe entzogen und viele bunte Blumen konnten sich neben den Grasarten etablieren. Dies ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula luzuloides), ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Münchwies Schulplatz

Von Neunkirchen (Saar) Hbf mit RB 74 Richtung Homburg (Saar) bis Bahnhof Bexbach. Von dort mit AST566 nach Münchwies Schulplatz. Von dort ca. 550 m bis zum Friedhof.

Anreise mit Pkw

Parkplatz am Friedhof Münchwies, L 115, Friedhofstraße 55540 Neunkirchen-Münchwies, Östlicher Orteingang

Gastronomie direkt am Weg

Gasthaus Höcherberg
Am Höcherturm
Inh. Patric Jacob
Römerstraße
66450 Bexbach / Höchen
Telefon: 06826 9658444
www.gasthaus-hoecherberg.de

Ansprechpartner

Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen
Am Bergwerk Reden 10
66578 Schiffweiler/Landsweiler-Reden
Telefon: +49 (0) 68 21-97 29 20
Fax: +49 (0) 68 21-9 72 92 22
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 Uhr bis 16 Uhr

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht