Schwede-Bure-Tour
Strecke 12.1 km
Land / Bundesland Rheinland-Pfalz
Region Mittelrhein, Hunsrück
Ort(e) Oberwesel, Damscheid
Erlebnispunktzahl: 71 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 19%
Wegbelag: 61% Naturweg
24% Leicht befestigt
15% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2015, 2018, 2021
Wandersiegel gültig bis: Juni 2024

Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Schwede-Bure-Tour

Schwede-Bure-Tour

RheinBurgenWeg-Rundtouren

Eine gelungene Tour mit großer Erlebnisvielfalt: Vom Rheintal, mit seinen felsigen Steilhängen über die offene Hochfläche mit weiten Aussichten bis zum tief eingeschnittenen Seitental des Oberbachs. Idyllische Plätze laden zum Verweilen und Genießen ein. Ein besonderer Aspekt dieser Tour sind kulturelle Glanzlichter wie das eindrucksvolle mittelalterliche Stadtmauerensemble von Oberwesel, der Blick auf die imposante Schönburg oder die Kapelle und die Kreuzwegstationen am Kalvarienberg.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Schwede-Bure-Tour
Schwede-Bure-Tour
Schwede-Bure-Tour

Schutzgebiete und Natur am Weg

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Steinmauern
Steinmauern können einen wertvollen Lebensraum darstellen, auch wenn sie künstlich durch Menschenhand entstanden sind. Entscheidend ist, dass die Steine der Mauern nicht mit Mörtel fest verbacken, sondern lose aufeinander gestapelt sind oder zumindest in vielen Bereichen lücken und Spa ...

Mehr erfahren

Silikatfelsen mit Felsspaltenvegetation
Auch Silikatfelsen, genauer gesagt großflächige Gesteinsgebilde, stellen einen besonderen Lebensraum für Tiere und Pflanzen dar: Flechten und Moose können unmittelbar auf dem Gestein wachsen, und erhalten ihre Wasserversorgung und Nährstoffe fast ausschließlich über die Luft oder du ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula luzuloides), ...

Mehr erfahren

Schlucht- und Hang-Blockschuttwälder
In Schluchten oder an Steilhängen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit und mit groben Untergrund aus Steinblöcken (Blockschutt) oder groben Schotter bilden sich spezielle Waldlebensräume aus. Dominierende Baumarten sind hier Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus), Esche (Fraxinus excelsior) und die ...

Mehr erfahren

Trockenwarme Traubeneichenwälder
Trockenwarme Traubeneichenwälder sind Beispiele für Lebensräume, deren Standorte außerhalb des ökologischen Vorzugsbereiches der Buche liegen. Es handelt sich um sehr wärmebegünstigte, meist flachgründige bis felsige und trockene Bereiche, wie sie beispielsweise an Hangkanten der M ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Bahnhof, Oberwesel

Bahnhof Oberwesel (450m Fußweg bis zum Schaarplatz)

Schiffsanlegestelle (Köln-Düsseldorfer): ca. 200m Fußweg)

Anreise mit Pkw

Wanderparkplatz Damscheid/Hardt (an der K92 zwischen Oberwesel und Damscheid)

Parkplatz am Gasthaus "Rheingoldschänke"

Tiefgarage Hotel "Augustin's" in Oberwesel (Für Navigation: Schaarplatz, 55430 Oberwesel)

Gastronomie direkt am Weg

Gasthaus "Rheingoldschänke"
Tel.: 06744-508
www.rheingoldschenke.de
Hofcafé "Hardthöhe" (nur Sonn- u. Feiertags)
Tel.: 06744-7271
www.ferienhof-hardthoehe.de

Weitere Gastronomieangebote in der Nähe befinden sich in der Altstadt von Oberwesel sowie in den Ortsgemeinden Oberwesel-Engehöll und Damscheid

Ansprechpartner

Tourist-Information Oberwesel
Rathausstr. 3
55430 Oberwesel
Tel.: 06744-710624
info@oberwesel.de
Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
D-56075 Koblenz
info@romantischer-rhein.de
Tel.: +49 (0)261-973847-0
Fax: +49 (0)261-973847-14

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht