Schiefer-Wackenweg
Strecke 11 km
Land / Bundesland Rheinland-Pfalz
Region Hunsrück
Ort(e) Thomm
Erlebnispunktzahl: 72 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 22%
Wegbelag: 58% Naturweg
31% Leicht befestigt
11% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2009, 2012, 2015, 2018, 2021
Wandersiegel gültig bis: August 2024
Premium-Wanderregion (-ort): Saar-Hunsrück


Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Schiefer-Wackenweg

Schiefer-Wackenweg

Traumschleifen Saar-Hunsrück

Abwechslungsreiche Wälder, wunderschöne Bachtäler, Wiesen und Felder gehören zur Grundausstattung dieses Wanderweges. Die Herler Wacken, ein quarzitischer Felsenzug, stellen ein eindrucksvolles Naturdenkmal dar. Die Wanderung durch das idyllische Noßertal zwischen Fell und Thomm, führt vorbei an den Relikten des niedergegangenen Dachschieferbergbaus zum Eingang des Besucherbergwerkes Fell, dessen Besichtigung von April bis Oktober möglich ist.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg
Schiefer-Wackenweg

Schutzgebiete und Natur am Weg

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Besonnte Silikatfelsen und ihr Bewuchs
Auch besonnte Silikatfelsen, genauer gesagt großflächige Gesteinsgebilde aus silikatischem Gestein, stellen einen besonderen Lebensraum für Tiere und Pflanzen dar: Flechten und Moose können unmittelbar auf dem Gestein wachsen, und erhalten ihre Wasserversorgung und Nährstoffe fast aus ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne und Tannen können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula lu ...

Mehr erfahren

Naturnaher Bach (GeStrG 1-2)
Biotoptypen werden häufig anhand ihrer Pflanzengemeinschaften abgegrenzt. Dies stößt an Grenzen, wenn man Lebensräume vorfindet, die regelmäßig auch ganz ohne oder nur mit kaum nennenswerten Beständen (höherer) Pflanzenarten auftreten. Fließgewässer sind ein wichtiges Beispiel f ...

Mehr erfahren

Silikat- und Blockschutthalden der Mittelgebirge und des Flachlandes
Bei entsprechendem Untergrundgestein und Hanglage konnten sich Schutthalten aus saurem Gestein bilden. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um mehr oder weniger locker liegende Anhäufungen von Schutt. Bedingt durch das Geländerelief und den wenig wasserbindenden untergrund, handelt e ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Bushaltestelle "Thomm Kirche"
Gute Direkt-Verbindung mit dem Regiobus R200 von Trier Hbf bzw. Bahnhof Türkismühle (im Nahetal)

Haltestelle für den Weg: "Kirche, Thomm"

Anreise mit Pkw

Parkplatz am Bürgerhaus in Thomm, (Für Navigation: 54317 Thomm, Römerstraße 13) von dort ca. 500m Zuweg zum Startpunkt in der Ortsmitte (Kirche)

Gastronomie am Weg

Bistro "WeinStein" am Besucherbergwerk Fell (April bis Oktober)
Tel.: 06502-988 588 oder 99 40 19
www.bergwek-fell.de
Gasthaus "Zur Post"
Kirchstr. 10
54317 Thomm
Telefon: 06500/9186403
Premium Wanderregion

Premium-Wanderregion "Saar-Hunsrück"

Der Weg "Schiefer-Wackenweg" liegt in der Premium-Wanderregion "Saar-Hunsrück".


Folgende Wege liegen in der Nähe (Distanz Luftlinie <= 20 km) dieses Weges:

Ansprechpartner

Wanderbüro Saar-Hunsrück
Zum Stausee 198
66679 Losheim am See
Tel.: 06872 / 90 18 100
Fax: 06872 / 90 18 110
info@saar-hunsrueck-steig.de
www.saar-hunsrueck-steig.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht