Greimerather Höhenweg
Strecke 13.4 km
Land / Bundesland Rheinland-Pfalz
Region Hunsrück
Ort(e) Greimerath
Erlebnispunktzahl: 66 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 52%
Wegbelag: 71% Naturweg
24% Leicht befestigt
5% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2009, 2010, 2013, 2014, 2017, 2020, 2023
Wandersiegel gültig bis: Juni 2026
Premium-Wanderregion (-ort): Saar-Hunsrück


Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Greimerather Höhenweg

Greimerather Höhenweg

Traumschleifen Saar-Hunsrück

Der Greimerather Höhenweg überzeugt durch eine in sich stimmige Komposition aus abwechslungsreichen Waldgebieten und kleinräumigen Flurflächen, aufgelockert durch naturnahe Bächlein und vereinzelt geologische Einblicke in den anstehenden Bundsandstein. Ein Beweidungsprojekt mit Auerochsen und Konik-Pferden ist ein Höhepunkt dieses Weges. Sehenswert ist auch die kleine Mariengrotte am Dorfrand.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Greimerather Höhenweg
Greimerather Höhenweg
Greimerather Höhenweg
Greimerather Höhenweg

Schutzgebiete und Natur am Weg

Schutzgebiete:

  • Naturschutzgebiet

Der Weg liegt in den Naturschutzgebieten Ochsenwiese und Panzbruch.

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Artenreiche montane Borstgrasrasen (und submontan auf dem europäischen Festland) auf Silikatböden
Borstgrasrasen können je nach Region in Deutschland sehr unterschiedlich ausgeprägt sein, kennzeichnend ist jedoch das dominante Auftreten des Borstgrases (Nardus stricta), einem eher unauffäligem Gras mit dünner Ähre. Borstgrasrasen sind ursprünglich durch wenig intensive Beweidung ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula luzuloides), ...

Mehr erfahren

Mittelgebirgsbäche
Den typischen Mittelgebirgsbach gibt es eigentlich nicht, denn die Zusammensetzung des Untergrundes (grobes oder feines Substrat), die Wasserchemie (saures oder basisches Gestein) und das Abflussverhalten (konstant oder wechselhaft) bestimmen entscheidend, welche Artengemeinschaften sich i ...

Mehr erfahren

Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)
Das Blaue Pfeifengras (Molinia caerulea) gibt aufgrund seines dominanten Auftretens diesem Lebensraum seinen Namen. Pfeifengraswiesen können sowohl auf sauren, als auch auf basischen Böden wachsen, wobei die Standorte nicht selten recht feucht sind. Dieser Lebensraum ist durch eine sehr ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV

Keine direkte ÖPNV-Anbindung

Anreise mit Pkw

Für Navigation: Hauptstraße, 54314 Greimerath

Gastronomie am Weg

Restaurant Greimerather Forst
Greimerath
Tel: 06587 / 257
Gasthaus Panzhaus
An der B268
Tel: 06587 / 991284
Premium Wanderregion

Premium-Wanderregion "Saar-Hunsrück"

Der Weg "Greimerather Höhenweg" liegt in der Premium-Wanderregion "Saar-Hunsrück".


Folgende Wege liegen in der Nähe (Distanz Luftlinie <= 20 km) dieses Weges:

Ansprechpartner

Wanderbüro Saar-Hunsrück
Zum Stausee 198
66679 Losheim am See
Tel.: 06872 / 90 18 100
Fax: 06872 / 90 18 110
info@saar-hunsrueck-steig.de
www.saar-hunsrueck-steig.de
Tourist-Information Hochwald-Ferienland
Bahnhofstr. 25
54427 Kell am See
Telefon: 06589-1044
info@hochwald-ferienland.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht