WeitblickTour Ulrichstein
Strecke 11.8 km
Land / Bundesland Hessen
Region Vogelsberg
Ort(e) Ulrichstein
Erlebnispunktzahl: 51 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 15%
Wegbelag: 39% Naturweg
49% Leicht befestigt
12% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2007, 2010, 2013, 2016, 2019, 2022
Wandersiegel gültig bis: August 2025

Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung WeitblickTour Ulrichstein

WeitblickTour Ulrichstein

Vogelsberg-Extratouren

Der Charakter der Wanderung wird von der offenen Landschaft mit ihren wechselnden weiten Aussichten bestimmt. Schon kurz nach dem Start schweift der Blick weit in die Ferne. Unterwegs laden mehrere idyllische Plätze zum Verweilen ein. Ihren krönenden Abschluss findet die Tour dann auf dem Schlossberg in Ulrichstein, mit Burgruine und grandiosem Panoramablick.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

WeitblickTour Ulrichstein
WeitblickTour Ulrichstein
WeitblickTour Ulrichstein
WeitblickTour Ulrichstein
WeitblickTour Ulrichstein
WeitblickTour Ulrichstein

Schutzgebiete und Natur am Weg

Schutzgebiete:

  • Naturschutzgebiet
  • Natura2000-Schutzgebiet

Der Weg liegt an den Schutzgebieten FFH-Gebiet „Laubacher Wald“ (Natura 2000) und Vogelschutzgebiet „Vogelsberg“ (Natura 2000)

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Bauerngärten
Bauerngärten als Lebensräume neben all den "natürlichen" Lebensräumen aufzuführen erscheint vielleicht etwas ungewöhnlich. Wir leben aber in einer Kulturlandschaft und dazu gehören traditionell natürlich auch kleine Gärten - meist in der Nähe von Siedlungen - in denen Menschen f ...

Mehr erfahren

Natürlicher artenreicher Heckenzug
Hecken sind sehr häufig durch menschliche Aktivitäten entstanden und der Begriff "natürlicher" artenreicher Heckenzug erscheint etwas unpassend. Gemeint sind frei wachsende Hecken, die aus einer Vielzahl von heimischen Pflanzenarten - vorwiegend strauchigen Gehölzen - zusammengesetzt s ...

Mehr erfahren

Mittelgebirgsbäche
Den typischen Mittelgebirgsbach gibt es eigentlich nicht, denn die Zusammensetzung des Untergrundes (grobes oder feines Substrat), die Wasserchemie (saures oder basisches Gestein) und das Abflussverhalten (konstant oder wechselhaft) bestimmen entscheidend, welche Artengemeinschaften sich i ...

Mehr erfahren

Magere Flachland-Mähwiesen
Magere Flachland-Mähwiesen sind in Deutschland selten geworden. Die Betonung liegt auf "mager", d.h. durch langjährige, traditionell kleinbäuerliche Nutzung als Mähwiese wurden den Standorten Nährstoffe entzogen und viele bunte Blumen konnten sich neben den Grasarten etablieren. Dies ...

Mehr erfahren

Hainsternmieren-Erlen-Auwälder
Entlang von kleinen bis mittelgroßen Fließgewässern wächst im Hügelland und in den Mittelgebirgen ein Auwald, der von Schwarzerle (Alnus glutinosa) dominiert wird. Diesem ist regelmäßig die Esche (Fraxinus excelsior) beigemischt, seltener Ahorn (Acer pseudoplatanus). In der zweiten ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

50.57468 N, 9.19455 E

Anreise mit ÖPNV

Lindenplatz, Ulrichstein

Bushaltestelle „Lindenplatz“ in Ulrichstein
(Fahrplanauskunft: www.rmv.de)

Anreise mit Pkw

Parkplatz am Lindenplatz in Ulrichstein (Marktstr. 28-32, 35327 Ulrichstein)
Koordinaten Grad Dezimal: 50.57468 N, 9.19455 E
UTM-Koordinaten: 32U 513776 5602547

50.57468 N, 9.19455 E

Gastronomie direkt am Weg

Einkehrmöglichkeiten in der Ortsmitte von Ulrichstein (ca. 400 m Fußweg vom Lindenplatz)

Ansprechpartner

Tourist-Information Ulrichstein
Marktstraße 28-32
35327 Ulrichstein
Tel.: 06645 – 961020
info@ulrichstein.de
Vulkanregion Vogelsberg Tourismus GmbH
Am Vulkaneum 1
63679 Schotten
Tel.: +49(0)6044 – 966 930
info@vogelsberg-touristik.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht