Extratour Waldfenster
Strecke 11.3 km
Land / Bundesland Bayern
Region Rhön
Ort(e) Waldfenster
Erlebnispunktzahl: 61 Punkte
Pfade / Schmale Wege: 15%
Wegbelag: 52% Naturweg
38% Leicht befestigt
10% Asphalt / Beton
Zertifizierung: 2020
Wandersiegel gültig bis: Mai 2023

Premiumwanderweg im Mittelgebirge

Markierung Extratour Waldfenster

Extratour Waldfenster

Rhön-Extratouren

Eine reizvolle Tour durch ein für die Rhön typisches Landschaftsmosaik. Blütenreiche Wiesen und alte Hutebäume in der offenen Flur wechseln sich ab mit Wäldern, in denen imposante, knorrige Baumveteranen verborgen sind. Vom idllyschen Aussichtspunkt auf der Platzer Kuppe bietet sich bei klarer Sicht ein grandioser Weitblick bis zum 100 km entfernten Taunus.

Informationen zum Weg

Aktuelle Meldungen zum Weg, beispielsweise zu Umleitungen, Sperrungen etc. sowie weitere detaillierte Informationen wie Wegbeschreibungen und Kartenskizzen finden Sie beim Wegbetreiber.

Bildergalerie

Extratour Waldfenster
Extratour Waldfenster
Extratour Waldfenster
Extratour Waldfenster
Extratour Waldfenster
Extratour Waldfenster

Schutzgebiete und Natur am Weg

Schutzgebiete:

  • Naturschutzgebiet
  • Natura2000-Schutzgebiet

Der Weg liegt in mehreren Schutzgebieten: UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, FFH-Gebiet Bayerische Hohe Rhön, Vogelschutzgebiet Bayerische Hohe Rhön und Naturschutzgebiet „Schwarze Berge“.

An diesem Weg können einige besondere Lebensräume beobachtet werden:

Berg-Mähwiesen
Bei dem Namen Berg-Mähwiesen denkt man zunächst an die Alpen, wo man Bergmähwiesen auch bis in subalpine Lagen vorfindet. Aber auch in den höheren Lagen der Mittelgebirge (i.d.R. oberhalb 500m) ist dieser Lebensraum vertreten. Berg-Mähwiesen lösen die Flachland-Mähwiesen in den kü ...

Mehr erfahren

Magere Flachland-Mähwiesen
Magere Flachland-Mähwiesen sind in Deutschland selten geworden. Die Betonung liegt auf "mager", d.h. durch langjährige, traditionell kleinbäuerliche Nutzung als Mähwiese wurden den Standorten Nährstoffe entzogen und viele bunte Blumen konnten sich neben den Grasarten etablieren. Dies ...

Mehr erfahren

Hainsimsen-Buchenwald
Die Rotbuche (Fagus silvatica) ist die dominierende Baumart im Hainsimsen-Buchenwald, aber auch Eichen und in höheren Lagen Berg-Ahorne können vereinzelt angetroffen werden. Namensgebend und typisch für diesen Lebensraum ist in der Krautschicht die Weiße Hainsimse (Luzula luzuloides), ...

Mehr erfahren

Route und Höhenprofil

Startpunkt(e)

Anreise mit ÖPNV:

Waldfenster, Burkardroth-Waldfenster

Bushaltestelle „Waldfenster“ in Burkardroth-Waldfenster

Anreise mit Pkw

Parkplatz am Pfarrgemeindezentrum in Waldfenster
Frankenstr. 1, 97705 Burkardroth-Waldfenster

Gastronomie direkt am Weg

Gasthaus Krone
Frankenstr. 9
97705 Burkardroth-Waldfenster
Tel.: 09734-931963

Ansprechpartner

Gästeinformation Waldfenster
Schlingenstr. 8
97705 Burkardroth-Waldfenster
Tel.: 09734-7783
info@fremdenverkehrsvein-waldfenster.de
Biosphärenzentrum Rhön „Haus der Schwarzen Berge“
Rhönstraße 97
97772 Wildflecken/Oberbach
Telefon 09749-91220
infozentrum@rhoen.de

Ihre Meinung interessiert uns!

Schicken Sie uns Anmerkungen und Kritik zu diesem Weg:



 JA, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die Wegekritik an den Wegbetreiber weitergeleitet wird.

zurück zur Übersicht